Playa Blanca Lanzarote – Sehenswürdigkeiten und Reiseführer

Playa Blanca Lanzarote

Playa Blanca Lanzarote ist der südlichst gelegene Urlaubsort der Insel. Ursprünglich war der Touristenort ein Fischerdorf, welches sich im Laufe der Jahre in ein Ferienort für Familien-, Ruhe- und Strandurlauber geworden ist. Playa Blanca Lanzarote zeichnet sich durch den Blick auf die Nachbarinsel Fuerteventura, den Vulkan Montaña Roja im Hintergrund des Ortes, die Papagayo Strände, sowie vielen weiteren Sehenswürdigkeiten aus. Auf dieser Seite werden Sie zusammengefasst alle wichtigen Informationen zu dem Urlaubsort finden.

Playa Blanca Wetter

Die Kanarischen Inseln sind bekannt für den „ewigen Frühling“. Auf Lanzarote herrscht ganzjährig eine Durchschnittstemperatur von ca. 22°C. Lanzarote befindet sich im Kanarenstrom (ein Teil des Golfstroms). Der Kanarenstrom sorgt ganzjährig für eine angenehme, kühle bis mäßig warme Wassertemperatur.

Es ist zu beachten, dass es oft windig ist. Dieser Wind ist aber meistens nur tagsüber und verschwindet am Abend. Der Wind hat den guten, aber auch tückischen Nebeneffekt, dass die gefühlte Temperatur meistens unter der richtigen Temperatur liegt. Man sollte sich durch die gefühlte Temperatur nicht täuschen lassen und immer Sonnenschutz verwenden!

Playa Blanca Lanzarote Sehenswürdigkeiten

Wie bereits anfangs beschrieben gibt es verschiedene Sehenswürdigkeiten in Playa Blanca Lanzarote. Nachfolgend werde ich etwas genauer auf die Sehenswürdigkeiten von Playa Blanca Lanzarote eingehen.

Der Leuchtturm Faro de Pechiguera

An der Südwestspitze der Insel in der Nähe von Playa Blanca Lanzarote befindet sich der Leuchtturm Faro de Pechiguera („Faro de“ = „Leuchtturm“). Das Bauwerk liegt zwar nicht direkt in Playa Blanca Lanzarote, ist aber mit einem längeren Spaziergang über die Promenade einfach zu erreichen.

Leuchtturm

Seit 1986 stehen an der Stelle des Leuchtturms zwei Bauwerke. Dies ist zum Einen der alte Leuchtturm,
welcher im Jahre 1866 in Betrieb genommen wurde. Der Sockel des alten Leuchtturms war ziemlich breit und diente als Wohnhaus für den Wärter.

Der neue Leuchtturm ist 50 Meter hoch und wurde unmittelbar neben dem alten Leuchtturm errichtet. Im Jahre 2009 wurde der neue Leuchtturm von Playa Blanca Lanzarote das letzte mal Renoviert.

Der Hafen Marina Rubicon und der Fährhafen

Marina Rubicon (kurzform: „MR“) ist ein Hafen in Playa Blanca Lanzarote mit einem wunderschönen Setting im Westen Lanzarotes. Da der Hafen sehr zentral in Playa Blanca Lanzarote gelegen ist, finden sich rundum verschiedene Kunstgalerien, Boutiquen, Restaurants und Bars. Zudem lädt der Hafen zu verschiedenen Aktionen, wie z.B. Tauchen, Segeln, Paracraft und Segway ein.

Marina Rubicon Lanzarote

Mittwochs und Samstags jeweils zwischen 09:00 Uhr und 14:00 Uhr wird der Hafen Marina Rubicon von Playa Blanca Lanzarote zum Schauplatz eines Wochenmarktes. Auf dem Wochenmarkt können handgefertigte Stücke der kanarischen Inseln und Playa Blanca Lanzarote gekauft werden. Auch wenn diese verhältnismäßig teuer sind und in den Läden von Playa Blanca Lanzarote günstiger zu erwerben sind, ist ein Besuch des Wochenmarktes sehr empfehlenswert. Er ist sehr sehenswert, da er sehr gut zum Stil des Hafens passt. Bei einem Besuch sollte man schon vor 13:00 Uhr anzureisen, da die Stände oft schon vor 14:00 Uhr geschlossen werden.

Marina Rubicon WochenmarktMarina Rubicon Markt

Der Fährhafen bietet die Möglichkeit einen Ausflug auf die Insel Fuerteventura zu unternehmen. Eine Überfahrt von Playa Blanca Lanzarote mit einer Fähre dauert ca. 30 Minuten. Bitte prüfen Sie im Vorfeld mit Ihrer Autovermietung, ob Sie die Insel mit dem Auto verlassen dürfen!

Castillo de las Coloradas

Neben dem Hafen von Playa Blanca Lanzarote befindet sich eine kleine Festung, die Castillo de las Coloradas („Castillo de las“ = „Die Burg/Festung“). Die Festung ist eine Militärarchitektur des Kanarischen Archipels. Mit dem Bau der Festung wurde im Jahre 1741 in Playa Blanca Lanzarote begonnen um sich vor den Kosaren zu schützen. Da algerische Truppen die Festung niederbrannten, wurde sie im Jahre 1769 wieder aufgebaut und vergrößert. Die Festung hat eine Zugbrücke und besteht aus Quadersteinen, Kalk und Holz.

Auf der folgenden Seite finden Sie mehr Informationen zu Castillo de las Coloradas von Playa Blanca Lanzarote: http://www.turismolanzarote.com/

Die Strandpromenade

Die Strandpromenade ist weitestgehend gepflastert und besteht an den meisten Stellen aus wunderschönen Vulkanstein Mauern. Die gesamte Promenade bietet einen einzigartigen Blick auf Strände und Städte der Nachbarinsel Fuerteventura. Durch verschiedene Meerzugänge und eine küstenreiche Landschaft wird das Bild der Promenade abgerundet. Die Promenade reicht von den Leuchttürmen an der südwestlichen Küste der Insel bis zum Hafen Marina Rubicon. Dort wird der Weg kurzzeitig unterbrochen, geht aber ab der Castillo de las Coloradas wieder weiter und reicht dann bis zum oberen Anfang des Gebiets der Papagayo Strände am südwestlichen Ende der Insel.

Strandpromenade

Die Papagayo Strände

Bei den Papagayo Stränden handelt es sich um Traumhafte Strände am südwestlichen Ende der Insel in der Nähe von Playa Blanca Lanzarote. Die Strände sind jeweils ca. 100 – 400 Meter lang und nur zu Fuß, via Bootstaxi oder mit einem Auto von Playa Blanca Lanzarote über hügelige Sandpisten zu erreichen und bieten Blick auf die Nachbarinsel Fuerteventura. Bitte klären Sie mit der Autovermietung, ob Sie mit Ihrem Auto die Sandpisten der Strände befahren dürfen! Zudem sollten Sie beachten, dass es auf der Straße zu den Papagayo Stränden in Playa Blanca Lanzarote eine Mautstation gibt, wo Sie 3€ zahlen müssen, wenn Sie die Papagayo Strände mit dem Auto bereisen möchten.

Papagayo

Folgende Strände sind Teil der Papagayo Strände:

  • Playa de Afe
  • Playa de Puerto Muelas
  • Playa de Mujeres
  • Playa de Papagayo
  • Playa Pozo
  • Playa Caleta del Congrio
  • Playa de la Cera

Die Papagayo Strände sind KEINE FKK Strände! Dies wird allerdings nicht kontrolliert. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie hüllenlose Badegäste antreffen.

Der Vulkan Montaña Roja

Im Hintergrund von Playa Blanca Lanzarote befindet sich der 194 Meter hohe Aschevulkan Montaña Roja. Eine Wanderung auf den Vulkan mach sich durch eine wunderschöne Aussicht über Playa Blanca Lanzarote bezahlt.

Dennoch sollten Sie sich im Vorfeld überlegen, auf welcher Seite Sie den Vulkan erklimmen möchten. Beispielsweise scheint im Ersten Moment ein Aufstieg von der Seite der Straße „Av Faro Pechiguera“ möglich zu sein. Allerdings werden die letzten Meter des Aufstiegs so steil, dass man zum Umkehren gezwungen wird. Wenn Sie es dennoch von dieser Seite probieren möchten, empfehle ich Ihnen festes Schuhwerk, da man durch die kleinen Steine sehr schnell abrutscht.

Ein Aufstieg über einen der konventionellen Wege dauert zwischen 15 – 60 Minuten. Dies ist abhängig davon, wie Fit Sie sind und für welchen Weg Sie sich entscheiden.

Hotels Playa Blanca Lanzarote

Playa Blanca Lanzarote besitzt zum größten Teil geschlossene Bungalowanlagen. Natürlich sind in Playa Blanca Lanzarote auch Hotels zu finden. Mithilfe der geschlossenen Bungalowanlagen wollte man Anfangs versuchen einen Dorfcharakter beizubehalten. Bungalows sind schon zu recht geringen Preisen zu haben.

Hier erfahren Sie mehr über Playa Blanca Hotels!